Berlin (AFP) Ecuador hat einer Delegation deutscher Parlamentarier die Einreise verweigert, weil die Regierung des südamerikanischen Landes mit deren Besuchsprogramm nicht einverstanden war. Der viertägige Besuch der Abgeordneten des Umweltausschusses sei "in Ermangelung einer einvernehmlichen Planung" abgesagt worden, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Stellungnahme der ecuadorianischen Botschaft in Berlin. Das Besuchsprogramm sei für die Regierung in Quito "nicht annehmbar" gewesen.