Paris (AFP) Frankreichs Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy reist nun doch nicht kommende Woche zum CDU-Parteitag nach Köln. Der neugewählte Chef der konservativen Oppositionspartei UMP werde Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vielmehr "sehr bald" in Berlin treffen, verlautete am Donnerstag aus seinem Umfeld in Paris. Merkel habe Sarkozy nach seiner Wahl zum UMP-Vorsitzenden angerufen und ihm "sehr herzlich gratuliert". "Sie hat ihm viel Glück, viel Kraft und Erfolg gewünscht", hieß es. Beide hätten vereinbart, "so eng wie möglich zu kooperieren".