München (AFP) Bayerische Brezen enthalten laut einem Bericht der "Süddeutsche Zeitung" häufig große Mengen an gesundheitsschädlichem Aluminium. Wie das Blatt in seiner Freitagsausgabe unter Berufung auf die Verbraucherzentrale Bayern berichtet, muss bei Lebensmittelkontrollen "jede fünfte Breze aus dem Verkehr gezogen" werden, weil sie "den Höchstwert sprengt". Teilweise seien die Grenzwerte der Proben um das 15-Fache überschritten worden. Vor allem für Kinder seien die hohen Konzentrationen bedenklich. Die Verunreinigungen stammen demnach von Aluminium-Blechen, die in vielen Bäckereien verwendet werden.