München (SID) - Sportvorstand Matthias Sammer von Fußball-Rekordmeister Bayern München hat die Spekulationen um einen angeblichen Wechsel von Nationalspieler Marco Reus von Borussia Dortmund vorerst für beendet erklärt. "Es gibt keinen Kontakt", betonte er im kicker.

Sammer verwies dabei zugleich auf die Aussage von Reus' Berater Dirk Hebel, der in der vergangenen Woche erklärt hatte, es gäbe "kein Thema Reus und Bayern und auch keine Gespräche." Reus könnte die Dortmunder zum 1. Juli 2015 gegen eine Ablöse von 25 Millionen Euro vorzeitig verlassen.