Washington (AFP) US-Soldaten melden häufiger sexuelle Belästigungen und Übergriffe im Dienst: Die Zahl der von Opfern sexueller Übergriffe bei den Streitkräften gemeldeten Vorfälle stieg im diesem Jahr um acht Prozent, gleichzeitig beklagten mehr als 60 Prozent der Betroffenen Repressalien infolge ihrer Anzeigen, wie Vertreter der US-Verteidigungsministeriums am Donnerstag sagten. Die Gesamtzahl solcher Übergriffe in der US-Armee war im Untersuchungszeitraum jedoch rückläufig.