Lima (AFP) Am Rande der UN-Klimakonferenz in Lima haben zahlreiche katholische Bischöfe zu mehr Engagement gegen die Erderwärmung und zu einem Abbau der "Klima-Ungerechtigkeit" aufgerufen. "Der Klimawandel schafft Armut und vergrößert die Ungerechtigkeit", erklärten die Bischöfe aus Bangladesch, Brasilien, Frankreich, Südafrika und dem Gastgeberland Peru am Samstagabend. Sie appellierten in ihrer gemeinsamen Erklärung auch an Würdenträger anderer Religionen, an "nachhaltigen Abkommen zum Schutz unseres Planeten mitzuarbeiten".