Mendoza (SID) - Die deutschen Hockey-Damen haben bei der Champions Trophy in Mendoza (Argentinien) mit ihrem ersten Sieg den siebten Platz erreicht. Das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders setzte sich im zweiten Platzierungsspiel mit 5:3 (4:1) gegen Japan durch. Drei Treffer von Spielführerin Julia Müller sowie Tore von Katharina Otte und Hannah Krüger sorgten für einen versöhnlichen Abschluss des ansonsten nicht optimal verlaufenen Turniers.

Turniersieger wurde Gastgeber und Titelverteidiger Argentinien, der die Champions Trophy zum insgesamt sechsten Mal gewann. Im Finale gegen Rekordsieger Australien setzten sich Las Leonas mit 3:1 (1:1, 1:1, 0:0) im Siebenmeterschießen durch. Platz drei belegten die Niederlande durch ein 2:1 gegen Neuseeland.

"Insgesamt war das ein verdienter Sieg heute", sagte Bundestrainer Mülders, der angesichts des siebten Platzes seiner Mannschaft von einem "Spiegelbild des Turniers" sprach: "Wir brauchen die Konstanz in einem solchen Turnier, dass wir dann auch mal wieder am Ende die Spiele in der oberen Tabellenhälfte haben."

In der Vorrunde hatte die DHB-Auswahl Niederlagen gegen Argentinien und Australien kassiert und Unentschieden gegen England gespielt, im Viertelfinale folgte das Aus gegen den Erzrivalen Niederlande. Im ersten Platzierungsspiel am Samstag hatte Deutschland 4:5 im Penaltyschießen gegen China verloren.