Athen (AFP) Trotz massiver Vorbehalte der internationalen Gläubiger hat das griechische Parlament am Montag den Haushalt für 2015 gebilligt. Die Regierung in Athen rechnet darin mit einem nahezu ausgeglichenen Budget und einem Wirtschaftswachstum von 2,9 Prozent. Über ihre abweichenden Prognosen informierte die Gläubiger-Troika die Finanzminister der Eurozone, die in Brüssel über die Zukunft des Hilfsprogramms für das Krisenland berieten.