Düsseldorf (AFP) Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat vor dem Düsseldorfer Ableger der Gruppierung Pegida gewarnt. In der "Rheinischen Post" vom Montag kritisierte Jäger die "ausländerfeindliche Hetze von Dügida". Zur Teilnahme an Kundgebungen werde "in rechtsextremistischen Kreisen mobilisiert". "Dügida bietet Rechtsextremisten und Rechtspopulisten eine Plattform", sagte Jäger. "Ihnen geht es ausschließlich darum, diffuse Ängste zu schüren und für die eigene Propaganda zu nutzen."