Tiflis (AFP) Zur Umsetzung des im Juli unterzeichneten Assoziierungsabkommens zwischen Georgien und der Europäischen Union ist nach den Worten von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) noch "viel Zeit und Energie erforderlich". Bei einem Treffen mit der georgischen Außenministerin Tamar Berutschaschwili in Tiflis äußerte Steinmeier am Montag die Hoffnung, dass Georgien möglichst bald davon profitieren werde. Das Land gehe den "bisherigen Kurs der Reformen konsequent weiter".