Wiesbaden (AFP) Eine deutliche Mehrheit von 87 Prozent der Menschen in Deutschland hat hohes Vertrauen in die Polizei bei der Verbrechensbekämpfung. Dies ergab eine am Montag in Wiesbaden veröffentlichte Studie des Bundeskriminalamts (BKA) und des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg. Demnach halten es nur drei bis fünf Prozent der Menschen für wahrscheinlich, in naher Zukunft Opfer beispielsweise einer Körperverletzung, eines Einbruchs oder Raubes zu werden.