Berlin (AFP) Angesichts der anhaltenden weltweiten Konflikte ist der Andrang von Flüchtlingen in Deutschland ungebrochen: Im November registrierte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 22.075 Asylanträge - 7928 Anträge oder 56 Prozent mehr als im November 2013, wie das Bundesinnenministerium am Montag in Berlin mitteilte. Auch im Vergleich zum Vormonat Oktober nahm die Zahl der Asylbewerber um 3,7 Prozent zu. Von Januar bis November dieses Jahres beantragten insgesamt 181.453 Menschen in Deutschland Asyl, das waren 57 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.