Mailand (AFP) Bei Protesten gegen die Sparpolitik in Italien haben sich vor dem Mailänder Opernhaus Scala am späten Sonntag Demonstranten gewaltsame Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Zwei Menschen seien verletzt worden, teilten die örtlichen Behörden mit. Etwa 300 Demonstranten kamen vor der Oper zusammen, in dem die Eröffnung der neuen Saison stattfand. "Bekämpft die Macht" und "Wir widersetzen uns" war auf Plakaten zu lesen. Später wurden Molotowcocktails in Richtung der Polizei geworfen.