Peshawar (AFP) Die pakistanische Armee hat bei Luftangriffen im unruhigen Nordwesten des Landes mindestens 30 Aufständische getötet. Nach Behördenangaben vom Montag waren unter den Opfern der Bombardements vom Vorabend auch mehrere ranghohe Anführer örtlicher Milizen. Demnach griff die Armee Ziele in der Gegend von Datta Khel im Stammesbezirk Nord-Waziristan an. Zwei getötete Anführer hätten dem radikalislamischen Haqqani-Netzwerk angehört und Kämpfer sowie Selbstmordattentäter ins benachbarte Afghanistan entsandt.