Manila (AFP) Durch den Taifun "Hagupit" sind auf den Philippinen am Wochenende mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Allein 18 Tote habe es auf der östlichen Insel Samar gegeben, wo der Sturm am Samstag auf Land getroffen war, teilte das Rote Kreuz am Montag mit. "Hagupit" schwächte sich unterdessen ab.