Manila (dpa) - Mit hefigem Wind und Regen haben die Ausläufer des Tropensturms "Hagupit" die philippinische Hauptstadt Manila erreicht. Das schlimmste Wetter wird für die Nacht erwartet, wie der Wetterdienst mitteilte. "Hagupit" hat nach seinem zerstörerischen Zug quer über den Inselstaat am Wochenende an Kraft verloren und wurde mit Windgeschwindigkeiten von 120 Kilometern in der Stunde von einem Taifun zu einem tropischen Sturm herabgestuft. Dem Unwetter fielen nach offiziellen Angaben bisher 24 Menschen zum Opfer.