Masar-i-Scharif (AFP) Zweieinhalb Wochen vor dem offiziellen Übergang des internationalen Militäreinsatzes von einer Kampf- in eine Beratungsmission will Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) keinen Termin für den endgültigen Abzug aus Afghanistan festlegen. Es sei "wichtig, dass wir mit großer Besonnenheit, aber auch mit genügend Zeit diese Mission zu Ende führen können", sagte von der Leyen am Samstag beim Besuch eines Lagers der afghanischen Armee nahe dem nördlichen Masar-i-Scharif. Nach bisheriger Nato-Planung ist die neue Mission unter anderem auf Betreiben der USA auf rund zwei Jahre konzipiert.