Lubumbashi (AFP) Bei einem Schiffsunglück in der Demokratischen Republik Kongo sind mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen. 221 Passagiere konnten nach Angaben des Verkehrsministeriums der Provinz Katanga gerettet werden, nachdem die offenbar überladene Fähre in der Nacht zum Freitag auf dem Tanganjikasee gekentert war.