Nürnberg (dpa) - Eine Grundsatzrede von Parteichef Horst Seehofer steht heute im Mittelpunkt des in Nürnberg zu Ende gehenden CSU-Parteitages. Der von einer Erkältung genesene Ministerpräsident will darin auf Erfolge seiner Partei in München und Berlin verweisen. Die Menschen könnten sich auf die CSU verlassen, hatte Seehofer bereits zum Auftakt des Parteitags gesagt. Zudem berät die Partei über den Leitantrag zur Parteireform. Darin heißt es, die CSU wolle zur "Mitmachpartei" werden. Einfache Mitglieder sollen sich besser beteiligen können.