Hamburg (dpa) - Bei Kreuzfahrten könnten die Reedereien im kommenden Jahr an der Preisschraube drehen. Hintergrund sind höhere Kosten durch strengere Umweltauflagen. "Es werden bestimmte Fahrtgebiete, beispielsweise in der Nord- und Ostsee, teurer werden", sagte der Deutschland-Direktor des internationalen Kreuzfahrtverbandes CLIA, Helge Grammerstorf, der dpa in Hamburg. Er verwies auf höhere Treibstoffkosten oder Investitionen für Abgasreinigungsanlagen. Von 2015 an dürfen Fracht- und Passagierschiffe nur noch mit Kraftstoff fahren, der nicht mehr als 0,1 Prozent Schwefel enthält.