Lima (AFP) Bei der UN-Klimakonferenz in Lima ringen die Delegierten weiter um einen Kompromiss. Die Beratungen im Plenum wurden kurz vor 11.00 Uhr Ortszeit (17.00 Uhr MEZ) fortgesetzt. Es sei schwierig, eine Minderung der Treibhausgasemissionen zu akzeptieren, ohne gleichzeitig Finanzhilfen für die ärmeren Länder festzulegen, sagte der Vertreter des Sudans im Namen der afrikanischen Staaten. "Unsere Gruppe ist beunruhigt", fügte er hinzu. Der vorliegende Entwurf sei keine geeignete Verhandlungsgrundlage.