Nürnberg (AFP) Fast jeder zehnte Langzeitbezieher von Hartz IV hat einen höheren Schulabschluss oder studiert. Das geht aus am Montag bekannt gewordenen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor, die AFP vorlagen. Der Statistik zufolge gab es Ende Juli gut 2,2 Millionen als arbeitssuchend registrierte Hartz-Empfänger. Von diesen Langzeitbeziehern, die in den vergangenen zwei Jahren länger als 21 Monate hilfebedürftig waren, hatten 134.546 Abitur und weitere 75.338 die Fachhochschulreife. Insgesamt stieg die Zahl im Vergleich zu Juli 2013 um knapp drei Prozent an.