Brüssel (AFP) Kurz vor der Präsidentenwahl in Griechenland hat die EU-Kommission den Verbleib des Landes in der Eurozone als "einzige Option" bezeichnet. Das "einzige Szenario", auf dessen Grundlage die Kommission arbeite, sei, das Land "sehr fest im Eurogebiet zu halten", sagte eine Kommissionssprecherin am Montag in Brüssel. Die Unterstützung der EU-Kommission für die Anstrengungen der griechischen Regierung und des griechischen Volkes seien "sehr klar". EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici wurde ab Montagnachmittag zu einem zweitägigen Besuch in Athen erwartet.