Straßburg (AFP) Die Festnahme regierungskritischer Journalisten in der Türkei ist im Europarat auf deutliche Kritik gestoßen. Pressefreiheit sei eine der Säulen der Demokratie, betonte die Präsidentin der Parlamentarier-Versammlung des Europarats, Anne Brasseur. Druck auf Journalisten und Einschüchterungsversuche seien "nicht hinnehmbar", betonte die luxemburgische Liberale. Die Türkei müsse die Pressefreiheit einhalten und damit die Standards der Europäischen Menschenrechtskonvention respektieren.