Stockholm (AFP) Aus Protest gegen eine angebliche Beinahe-Kollision eines russischen Militärflugzeugs mit einer Passagiermaschine haben Dänemark und Schweden am Montag die Botschafter Moskaus einbestellt. Es handele sich um einen gemeinsamen, "sehr deutlichen" Protest, sagte Schwedens Außenministerin Margot Wallström. Bei dem Vorfall am Freitag hatte sich ein russisches Aufklärungsflugzeug nach Angaben der schwedischen Streitkräfte über der Ostsee auf weniger als neun Kilometer einen Zivilflugzeug angenähert.