Köln (SID) - Der deutsche Basketball-Meister Bayern München und die Brose Baskets Bamberg treffen in der Top32-Runde des Eurocups aufeinander. Dies ergab die Einteilung der acht Vierer-Gruppen. Die Gegner der beiden deutschen Vertreter in der Gruppe K sind der slowenische Rekordmeister KK Olimpija Ljubljana und JDA Dijon Basket aus Frankreich.

Der erste Spieltag ist am 6./7. Januar, am folgenden Wochenende kommt es in Bamberg zum ersten deutschen Duell. Das Rückspiel findet als Gruppenfinale am 10./11. Februar in München statt. Die beiden besten Mannschaften der acht Gruppen ziehen in die K.o.-Runde ein.

München hatte als Tabellenfünfter in der Euroleague den Sprung in die Top16-Runde verpasst und war dadurch in den Eurocup abgerutscht. Dort hatte Bamberg in der Gruppe Platz zwei belegt, Ljubljana und Dijon waren jeweils Dritte geworden.

Im Gegensatz zu den Bayern war Alba Berlin in der Euroleague als Tabellenvierter weitergekommen. Dort trifft der noch unbesiegte Bundesliga-Tabellenführer ab dem 30. Dezember in der Gruppe E unter anderem auf Titelverteidiger Maccabi Tel Aviv und den spanischen Spitzenklub Real Madrid.