Macau (AFP) Der chinesische Staatschef Xi Jinping hat Demokratieaktivisten in den Sonderverwaltungszonen Macau und Hongkong am Samstag vor weiteren Protesten gegen die Staatsführung in Peking gewarnt. Am Prinzip "Ein Land - zwei Systeme" müsse festgehalten werden, sagte Xi am Samstag bei der Einführung des Verwaltungschefs von Macau, Fernando Chui, in seine zweite Amtszeit. Andere Bestrebungen seien "ein fehlgeleiteter Ansatz, als ob man den linken Fuß in den rechten Schuh stecken würde". Die Polizei schirmte Xi, der am Freitag in Macau eingetroffen war, ab und hielt Demonstranten von ihm fern.