Quito (AFP) Der ecuadorianische Präsident Rafael Correa hat den Abbruch der Zusammenarbeit  mit Deutschland in Umweltfragen bestätigt. Die von Deutschland gewährten sieben Millionen Euro zur Unterstützung von Umweltprojekten werde Ecuador zurücküberweisen, sagte Correa am Samstag in seinem wöchentlichen Arbeitsbericht aus der Hauptstadt Quito. Der linke Politiker fügte hinzu: "Nehmen Sie ihre sieben Millionen Euro! Wenn Sie wollen, geben wir Ihnen weitere sieben Millionen Euro für Fortbildungskurse in Respekt, Souveränität, Völkerrecht."