Köln (AFP) Die frühere Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) fordert deutsche Ermittlungen wegen der Folterpraktiken des US-Geheimdiensts CIA. Der Bericht des US-Senats über die Vorgänge müsse in ungeschwärzter Fassung angefordert werden, und danach solle der Generalbundesanwalt Ermittlungen aufnehmen, sagte Däubler-Gmelin am Samstag im Westdeutschen Rundfunk. "Ich hoffe, er tut das - die entsprechenden Anzeigen liegen vor", fügte sie hinzu. Um Menschen in Foltergefängnisse zu verschleppen, sei auch deutsche Infrastruktur benutzt worden.