Düsseldorf (AFP) Wegen des immer weiter fallenden Ölpreises rechnet die Europäische Zentralbank (EZB) mit einem Abrutschen der Inflationsrate im Euroraum ins Minus. "Wir rechnen nun mit einer negativen Inflationsrate in den kommenden Monaten", sagte EZB-Vize Vitor Constancio der "Wirtschaftswoche" aus Düsseldorf laut einem Vorabbericht vom Samstag. Die jüngste Vorhersage der Zentralbank, wonach die Verbraucherpreise in der Eurozone im Jahr 2015 um 0,7 Prozent zulegen sollten, sei überholt, sagte Constancio. Seit diese Prognose erstellt wurde, sei der Ölpreis bereits um weitere 15 Prozent gefallen.