München (SID) - Karl-Heinz Rummenigge lobte Arjen Robben unlängst als "besten Feldspieler der Welt". Da würden ihm schon noch andere Kandidaten einfallen, entgegnete Robben und nannte Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi.

Unbestritten ist auf jeden Fall, dass der 30 Jahre alte Niederländer von Bayern München schon seit langem eine Klasse für sich ist. Seit Monaten unterstreicht der dribbelstarke Offensivspieler mit seinen unwiderstehlichen Alleingängen seine Ausnahmestellung - selbst im Starensemble des FC Bayern. Zehn Hinrundentreffer unterstreichen dies noch.

Trainer Pep Guardiola lobte zuletzt die "überragende Mentalität" seiner Profis: "Sie haben in den letzten beiden Jahren schon alles gewonnen, aber sie wollen immer weiter gewinnen, gewinnen, gewinnen." Robben lebt dies bei den Münchnern in besonderer Weise vor. Für Guardiola ist er deshalb "ein super Profi, ein super Spieler. Ich freue mich über Spieler mit so einer überragenden Qualität".