München (SID) - Warum seine Spieler nach den WM-Strapazen schon seit Wochen gut in Form seien, wurde Pep Guardiola unlängst gefragt. "Ich bin ein super Trainer", antwortete der 43 Jahre alte Spanier, wollte dies aber als Scherz verstanden wissen.

Perfektionist Guardiola lobt sich nicht gerne selbst. Muss er auch gar nicht. Die Fakten sprechen für sich. Dem Erfolgscoach des FC Bayern ist es in der Hinrunde exzellent gelungen, den befürchteten WM-Kater in München erst gar nicht aufkommen zu lassen. Guardiola änderte oft die Systeme und das Personal - das Ergebnis war fast immer gleich: Der Rekordmeister ist auch in dieser Saison nicht aufzuhalten und spielt auch dank Guardiola in einer eigenen Liga.

In bislang 51 Bundesliga-Spielen der Bayern unter Guardiola gab es 43 Siege, bei nur zwei Niederlagen. Die Punkteausbeute von 2,65 im Schnitt ist natürlich - Rekord.