Milwaukee (dpa) - Ein unauffällig spielender Dennis Schröder hat sich mit den Atlanta Hawks nur einen Tag nach der herben 77:107-Niederlage an den Milwaukee Bucks revanchiert.

Die Hawks siegten gegen den gleichen Gegner auswärts 90:85 und bleiben mit nun 22 Siegen und acht Niederlagen zweitbestes Team in der Eastern Conference. Schröder konnte zum Erfolg aber nicht viel beitragen. Der gebürtige Braunschweiger blieb in seinen 6:28 Minuten Einsatzzeit ohne Punkt. Bester Werfer war bei Atlanta Jeff Teague mit 25 Punkten. Nächster Gegner sind am Dienstag die Cleveland Cavaliers mit Superstar LeBron James.