Leverkusen (dpa) - Bundesligist Bayer Leverkusen hat den Vertrag von Nationalspieler Karim Bellarabi bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Leverkusens Kommunikationschef Meinolf Sprink bestätigte das der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage.

"Wir haben die entsprechende Option gezogen", sagte Sprink. Zuvor hatte der aktuelle Tabellendritte diese Information beim Kurznachrichtendienst "Twitter" veröffentlicht. Laut Sprink plant der Champions-League-Achtelfinalist, den 24 Jahre alten Deutsch-Marokkaner über 2017 hinaus zu binden. "Wir haben ihm signalisiert, dass wir ihn längerfristig behalten wollen", sagte Sprink. Entsprechende Gespräche würden nach der bevorstehenden Rückkehr Bellarabis aus seinem Marokko-Urlaub geführt.

In dieser Saison bestritt der Spieler 17 Bundesliga-Begegnungen für Leverkusen und erzielte acht Treffer, darunter sein berühmt gewordenes Neun-Sekunden-Tor am ersten Spieltag bei Borussia Dortmund. Im Oktober debütierte er in der EM-Qualifikation gegen Polen für die deutsche Nationalmannschaft und kam bislang auf vier Einsätze im Aufgebot des Weltmeisters.