Frankfurt/Main (dpa) - Der Wintereinbruch hat den Betriebsablauf am größten deutschen Flughafen in Frankfurt am Main gestört. Mehr als 30 der für Sonntag geplanten 939 Flüge wurden bis zum Abend annulliert. 21 ankommende Maschinen konnte nicht landen, 13 Abflüge nicht starten, berichtete ein Sprecher. Zudem kam es zu Verspätungen, weil die Start- und Landebahnen geräumt und die Flugzeuge enteist werden mussten. Nur 20 Prozent der Maschinen seien pünktlich gewesen. Zwar entspannt sich die Lage, aber es ist schon neuer Schnee angekündigt.