Seoul (AFP) Im Streit über die Nordkorea-Filmsatire "The Interview" hat Pjöngjang US-Präsident Barack Obama rassistisch beleidigt und mit "tödlichen Schlägen" gedroht. Obama habe sich mit seinem Einsatz für die Vorführung des Films in US-Kinos rücksichtslos "wie ein Affe im Urwald" verhalten, erklärte die Nationale Verteidigungskommission (NDC) am Wochenende. In Nordkorea funktionierte das Internet nur sporadisch, wofür die Kommission einen Hackerangriff aus den USA verantwortlich machte.