Athen (dpa) - Vor der italienischen Adriaküste läuft eine dramatische Rettungsaktion für Passagiere der brennenden Fähre "Norman Atlantic". Medienberichten zufolge sitzen etwa 300 Menschen auf dem Schiff fest, das in der Nacht auf dem Weg vom griechischen Hafen Igoumenitsa nach Ancona in Italien war. Hohe Wellen und Wind bis Stärke 8 behinderten die Evakuierung. An Bord sind hauptsächlich Lastwagenfahrer, aber auch Familien mit Kindern. Offiziell war zunächst nicht von Verletzten oder Vermissten die Rede. Etwa 150 Menschen hätten das Schiff der griechischen Linie ANEK verlassen können.