Beirut (AFP) Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben von Aktivisten innerhalb von sechs Monaten in Syrien fast 2000 Menschen hingerichtet. Bei der Mehrzahl der Opfer habe es sich um Zivilisten gehandelt, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag mit. Zudem seien hunderte Regierungssoldaten hingerichtet worden, aber auch 120 Kämpfer aus den eigenen Reihen, die desertieren wollten.