Berlin (AFP) Der ab Neujahr geltende gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro wird nach Überzeugung der Linken vielerorts von den Arbeitgebern unterlaufen werden. "Das Probleme wird sein, dass der Mindestlohn in vielen Betrieben nicht gezahlt wird, wenn die Leute nicht klagen", sagte Parteichef Bernd Riexinger der Nachrichtenagentur AFP in Berlin. Zudem könnten die Arbeitgeber versuchen, Weihnachts- oder Urlaubsgeld auf den Mindestlohn anzurechnen.