Brindisi (AFP) Mehr als 24 Stunden nach der Rettung der letzten Passagiere von der ausgebrannten Fähre "Norman Atlantic" sind rund 200 der Geretteten wieder an Land. Das italienische Marineschiff "San Giorgio" mit dem Großteil der Überlebenden an Bord traf am Dienstagabend in der süditalienischen Hafenstadt Brindisi ein. Die Passagiere hatten nach ihrer Rettung von der "Norman Atlantic" noch weitere lange Stunden auf dem stürmischen Meer verbringen müssen, weil die Bergungsmannschaften rund um das ausgebrannte Wrack am Dienstag weiter nach Leichen suchten. Die Abfahrt der "San Giorgio" nach Brindisi hatte sich daher verzögert.