München (AFP) Die Zahl der Verkehrstoten ist nach dem historischen Tiefstand von 2013 laut einer ADAC-Prognose in diesem Jahr leicht gestiegen. Für 2014 sei von insgesamt 3380 getöteten Menschen im Straßenverkehr auszugehen, teilte der ADAC am Dienstag in München mit. Dies wären 41 Getötete oder 1,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Trotz des leichten Anstiegs würde 2014 damit als das Jahr mit dem zweitniedrigsten Wert aller Zeiten in die Statistik eingehen.