Jakarta (AFP) Zwei Tage nach dem Verschwinden des AirAsia-Flugzeugs auf dem Weg von Indonesien nach Singapur hat ein indonesisches Marineschiff mehr als 40 Leichen aus dem Meer geborgen. Ein Marinesprecher sagte am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP, die Leichen seien an Bord des Kriegsschiffs "Bung Tomo" gebracht worden, die Bergungsarbeiten dauerten an. Zuvor hatten Suchmannschaften südwestlich der indonesischen Insel Borneo Trümmerteile und den Umriss eines Flugzeugs am Meeresboden gesichtet.