Teheran (AFP) Der Smog in der iranischen Hauptstadt Teheran hat am Jahresende fast 400 Menschen ins Krankenhaus gebracht. Mehr als 390 Menschen seien mit Atem- und Herzproblemen ins Krankenhaus eingeliefert worden, sagte am Dienstag ein leitender Angestellter der Notaufnahme der amtlichen Nachrichtenagentur Irna. Weitere 1434 Patienten seien wegen ähnlicher Beschwerden ambulant behandelt worden.