Berlin (AFP) Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Christoph Strässer, hat das Urteil gegen den Kremlkritiker Alexej Nawalny als "Schlag gegen die kritische Zivilgesellschaft in Russland" bezeichnet. Er sei betroffen über den Schuldspruch gegen Nawalny und dessen Bruder, erklärte Strässer am Dienstag in Berlin. Der Oppositionelle versuche "auf gewaltlose und friedliche Weise, von seinem Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch zu machen".