Peking (AFP) Die chinesische Regierung hat in der unruhigen Provinz Xinjiang den zweithöchsten Parteifunktionär entlassen. Nur Bekri sei als der Vizesekretär der Kommunistischen Partei in Xinjiang durch Shohrat Zakir abgelöst worden, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstagabend. Beide Männer gehören der muslimischen Minderheit der Uiguren an, deren angestammte Heimat in der dünnbesiedelten Wüstenprovinz im Westen Chinas ist. Seit dem Frühjahr mehren sich dort blutige Unruhen und Anschläge, bei denen mehrere hundert Menschen getötet wurden.