Berlin (AFP) Die von dem sozialen Internetnetzwerk Facebook angekündigten Änderungen bei den Nutzungsbedingungen und der Datenrichtlinie treten knapp einen Monat später in Kraft als geplant. Facebook teilte seinen Nutzern am Mittwoch mit, wer den Dienst nach dem 30. Januar nutze, stimme automatisch den aktualisierten Bedingungen, der aktualisierten Datenrichtlinie und der Cookies-Richtlinie zu. Außerdem erklärten sich die Facebook-Nutzer dann damit einverstanden, dass sie Werbeanzeigen gezeigt bekommen, die auf Grundlage ihres Surfverhaltens sowohl bei Facebook als auch außerhalb des Netzwerks zusammengestellt werden.