Jerusalem (AFP) Israel hat das Scheitern der Resolution im UN-Sicherheitsrat zur Beendigung der israelischen Besatzung in den Palästinensergebieten begrüßt. Nur direkte Verhandlungen ohne Vorbedingungen könnten zu einem Kompromiss führen, sagte Israels Vize-Außenminister Zachi Hanegbi am Mittwoch im israelischen Rundfunk. Außenminister Avigdor Lieberman erklärte, das Scheitern der Resolution sollte den Palästinensern "klarmachen, dass die Provokationen und Versuche, mit unilateralen Schritten gegen Israel vorzugehen, sie nicht weiterbringen".