Washington (AFP) Die USA haben fünf Häftlinge aus dem umstrittenen Gefangenenlager Guantanamo entlassen und nach Kasachstan überstellt. Drei Jemeniten und zwei Tunesier seien in das zentralasiatische Land gebracht worden, teilte das US-Verteidigungsministerium am Dienstag mit. Die fünf Männer, die seit mehr als elf Jahren ohne Anklage oder Prozess in Guantanamo inhaftiert waren, seien nach eingehender Überprüfung durch mehrere US-Behörden zur Freilassung freigegeben worden. Damit sind nun noch 127 Gefangene in Guantanamo.