Stuttgart (dpa) - In einer Stuttgarter Tiefgarage hat es zwei Tage nach einem Feuer mit fast 40 Verletzten schon wieder gebrannt. Die Feuerwehr hatte die Flammen in der vergangenen Nacht schnell unter Kontrolle. Niemand wurde verletzt. Nach ersten Erkenntnissen war Lagergut in der Garage in Brand geraten. Warum, ist noch unklar. Bei dem ersten Feuer am Neujahrsmorgen waren 39 Menschen verletzt worden, neun von ihnen schwer. Den Ermittlungen zufolge waren zwei Motorräder in Flammen aufgegangen. Das Feuer hatte sich dann ausgebreitet.