Corigliano (AFP) Hunderte unter Kälte und Hunger leidende Flüchtlinge des führerlos auf dem Mittelmeer treibenden Frachters "Ezadeen" sind von italienischen Einsatzkräften in Sicherheit gebracht worden. Die offenbar überwiegend aus dem Bürgerkriegsland Syrien stammenden Flüchtlinge wurden auf verschiedene Aufnahmezentren in der süditalienischen Region Kalabrien verteilt, wie die Behörden am Samstag mitteilten. Die Zahl der Flüchtlinge stuften die Behörden unterdessen von rund 450 auf etwa 360 herab.